Bericht Sportwart 2016

Im letzten Jahr nahmen 5 Mannschaften an der Medenrunde teil. Dies war im Einzelnen

  • Junioren U14 (Kreisliga A)
  • Junioren U18 (Bezirksliga B)
  • Herren (Bezirk B)
  • Herren 30 (Bezirk A)
  • Herren 60 (Hessenliga)

Junioren U14

Wie bei Jugendmannschaften üblich formiert sich jedes Jahr eine neue Mannschaft, dadurch das Spieler aufgrund des Alters nicht mehr eingesetzt werden können. Auch im letzten Jahr war dies wieder so bei unsere U14 Mannschaft. In der neu formierten Mannschaft waren nur noch 2 Spieler aus dem Vorjahr dabei. Für alle anderen war es das erste Jahr. 7 Spiele musste die Mannschaft bestreiten und nur 2 dieser wurden verloren. 3 Spiele endeten Unentschieden und 2 Spiele konnte man gewinnen. An Ende hatte man mit 7:7 Punkten ein ausgeglichene Bilanz und landete im Mittelfeld der Tabelle.

Junioren U18

Nach 2 erfolgreichen Jahren in der die Mannschaft am Ende immer den Aufstieg geschafft hat, verlief die letzte Saison weniger gut. Von Anfang an tat man sich schwer und die ersten 4 Spiele gingen mit 1:5 bzw. 0:6 deutlich verloren. Am 5 Spieltag gewann man das erste Spiel und hatte dadurch noch eine Chance die Klasse zu halten. An den letzten beiden Spieltagen war man dann wieder chancenlos und verlor deutlich. Der Abstieg konnte somit nicht verhindert werden und man kann in dieser Saison eine Klasse tiefer die Spiele bestimmt wieder erfolgreicher gestalten. 2:12 Punkte bedeuteten am Ende den vorletzten Tabellenplatz.

Herren

Nach dem Aufstieg im Jahr 2015 konnte man auch im vergangenen Jahr die Siegesserie fortsetzen und übernahm vom ersten Spieltag an die Tabellenführung in der Bezirksklasse B. Von den ersten 4 Spielen gewann man 3 mit 5:1 und eins mit 4:2 ehe es am 5 Spieltag ein Unentschieden gab. An diesem Spieltag musste man feststellen das Feiern und Alkohol nicht unbedingt förderlich ist, wenn man morgens um 9 Uhr ein Spiel zu bestreiten hat. Die Jungs aus Neuberg sahen es recht locker, es hätte aber auch um 9 Uhr schon 0:1 wegen nicht Anwesenheit stehen können. An den Spieltagen 6 und 7 gewann man wieder deutlich und holte somit mit 13:1 Punkten die Meisterschaft.

Herren 30

Das älteste Team der Gruppe holt die Meisterschaft. Mit einem Durchschnittsalter von 45 Jahren war man mit Abstand das erfahrenste Team. Alle anderen Mannschaften kamen nicht über die 40 im Schnitt hinaus. In einer kleinen Gruppe mit nur 5 Mannschaften wurde eine Hin- und Rückrunde gespielt. In den 8 Spielen kam man nur einmal etwas ins straucheln als es am 4 Spieltag zur TSG Bürgel ging. An einem Sonntag mit sintflutartigen Regenfällen, die Anlage in Bürgel komplett überflutet musste man in die Halle und Bürgel nutzte seinen Heimvorteil. Für diese Niederlage revanchierte man sich im Rückspiel mit einem 9:0 Sieg auf der heimischen Anlage. Mit 14:2 Punkten war man am Ende ungefährdet Meister. Mal sehen was in diesem Jahr mit noch einem Jahr mehr Erfahrung in der Bezirksoberliga passiert.

Herren 60

Drei Jahre in folge konnte man ohne Probleme die Hessenliga halten, belegte sogar immer Plätze im vorderen Tabellendrittel. Im vierten Jahr gelang dies leider nicht mehr. Teilweise deutliche Niederlagen, manchmal aber auch nur auf den ersten Blick wie am dritten Spieltag gegen Geisenheim, man verlor 0:6 aber 4 Matches im Championstiebreak. Dies zog sich durch die ganze Saison, immer wieder wurden Spielentscheidende Matches im Championstiebreak verloren und so gab es an den ersten 6 Spieltagen eine Niederlage nach der anderen. Der Abstieg aus der Hessenliga stand somit schon fest, allerdings wollte man sich dann doch nicht ganz ohne Punktgewinn aus der Hessenliga verabschieden. Beim Heimspiel am letzten Spieltag gab es dann doch noch den einzigen Punkt der Saison, obwohl man auch hier wieder 3 Spiele im Championstiebreak verlor. In disem Jahr erfolgt der Wechsel in die Herren 65. Kleiner Tip: Championstiebreak trainieren!

Saisonfazit: Es gibt noch etwas Luft nach oben!